Die Aufgaben der Feuerwehr werden immer vielfältiger und gefährlicher. Eine Gefahr der Feuerwehrkräfte beim Einsatz immer wieder ausgesetzt sind, ist die des Absturzes. Aus diesem Grund besteht bei der Feuerwehr Markt Schwaben eine Absturzsicherungsgruppe, die sich intensiv mit dieser Thematik befasst.

Neben theoretischer und praktischer Ausbildung der Einsatzkräfte gehört auch die regelmäßige Prüfung und Wartung der Spezialausrüstung zum Aufgabenbereich.

Dem Absturzsicherungsteam stehen vier „Gerätesätze Absturzsicherung“ zur Verfügung, welche über weite Strecken Equipment enthalten, dass auch im Klettersport Verwendung findet: Auffanggurte, Bandschlingen, Karabiner und Dynamikseile. Ergänzend dazu wird ein „Auf- / Abseilgerät“ vorgehalten, das nach dem Flaschenzugprinzip das Aufziehen oder Ablassen von Personen ermöglicht.

Hier einige Einsatzszenarien die Arbeiten im absturzgefährdeten Bereich erforderlich machen:

  • Retten …
    … von Verunfallten / Erkrankten (z.B. Kranführer)
    … von Verschütteten (z.B. Baugruben, Silo)
    … von Personen mit suizidaler Absicht (z.B. auf Türmen, Dächern)
    … bei der Selbstrettung (z.B. als Atemschutzgeräteträger)
  • Brandbekämpfung …
    … Dachstuhlbrand
    … Kaminbrand
  • Hilfeleistung …
    … Sturmschäden (z.B auf Dächern, Sicherung von Gerüsten)
    … Entfernen von Schnee auf Dächern