Gefahrstoffaustritt

Einsätze

Alarmzeit: 16:54 Uhr
Einsatzort: Forstern

Am späten Sonntagnachmittag alarmierte die Leitstelle Erding ein Großaufgebot an Einsatzkräften in ein Forsterner Gewerbegebiet. An einem dort abgestellten Tankanhänger trat eine unbekannte Flüssigkeit aus.

Die Feuerwehr Markt Schwaben wurde mit dem Rüstwagen ebenfalls zur Unterstützung alarmiert. Vor Ort rüstete sich umgehend ein Trupp mit Spritzschutzanzügen aus, um mit verschiedenen Messgeräten gefährliche Stoffe in der direkten Umgebungsluft zu messen. Nachdem keine giftigen oder explosiven Gase gemessen werden konnten, wurde nach der Ursache für ein Leck gesucht.
Es stellte sich heraus, dass ein Umfüllschlauch in einer verbauten Transportkiste noch mit der Flüssigkeit gefüllt und undicht war. Über einen Ablauf tropfte der Stoff auf die Straße.
Der Angriffstrupp band die ausgetretene Flüssigkeit und verschloss den Schlauch, sodass nichts mehr austreten konnte.

Abschließend wurde die Einsatzstelle der Feuerwehr Forstern übergeben und die Kräfte aus Markt Schwaben rückten wieder ab.

Alarmierte Kräfte:

  • Feuerwehr Markt Schwaben (RW, TLF, MTW)
  • Feuerwehr Forstern
  • Feuerwehr Forstinning
  • Feuerwehr Altenerding
  • Feuerwehr Isen
  • Feuerwehr Bockhorn
  • Feuerwehr Erding
  • Feuerwehr Kirchasch
  • Feuerwehr Grünbach
  • Feuerwehr Eschlbach
  • UG-ÖEL Erding
  • Kreisbrandinspektion Erding
  • Kreisbrandinspektion Ebersberg
  • Rettungsdienst
  • Polizei
© by Feuerwehr Markt Schwaben '2017
Entries RSS Comments RSS Anmelden