Schwerer Verkehrsunfall

Einsätze

Alarmzeit: 18:30 Uhr
Einsatzort: Markt Schwaben
Straße: Staatsstraße 2081

Am Feierabend ist auf der Staatsstraße 2081 zwischen Anzing und Markt Schwaben eine tödlicher Verkehrsunfall passiert. Ein Ford ist bis jetzt aus unbekannter Ursache ins Schleudern gekommen und ist auf die Gegenfahrbahn Frontal auf einen von Markt Schwaben kommenden BMW zusammengestoßen. Der Ford der jungen Fahrerin wurde durch die Wucht des Zusammenstoßes komplett auseinandergerissen. Obwohl sehr schnell alarmierte Kräfte vor Ort waren konnte der jungen Frau nicht mehr geholfen werden, sie erlitt tödliche Verletzungen. Der Fahrer des BMW hatte Glück im Unglück und wurde mit schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik geflogen. Unglaublich schnell erfuhr Familie, Freunde und bekannte von diesem schrecklichen geschehen, sodass am Ende mehr als 80 Personen im Feuerwehrhaus Anzing vom KIT betreut werden mussten. Auch für die freiwilligen Helfer war dieser Einsatz nicht leicht so wurden an der Einsatzstelle Gespräche geführt um diesen Vorfall zu verarbeiten. Am nächsten Tag (Dienstag, den 03.07.2012) hatten alle Helfer aus dem Landkreis die Möglichkeit mit dem Feuerwehrseelsorger Herrn Holzbauer in Anzing die Gefühle zu verarbeiten und mit dem Unfall lernen umzugehen. Wir wünschen allen beteiligten und vor allem der Familie und Angehörigen der verunglückten Frau alles Gute.

Alarmierte Kräfte:

  • Feuerwehr Markt Schwaben (HLF, RW2, TLF, ELW1)
  • Feuerwehr Anzing
  • Feuerwehr Poing

Hier geht’s zum Pressebericht.

Hier geht’s zum Pressebericht.

Hier geht’s zum Pressebericht.

© by Feuerwehr Markt Schwaben '2021
Entries RSS Comments RSS Anmelden