24 Stunden Übung

Allgemeines, Übung

Für die Einsatzkräfte der Feuerwehr Markt Schwaben begann der Wachtag am Samstag, den 07.03.2009 pünktlich um 8.00 Uhr morgens.
Eröffnet wurde die 24-Stunden-Übung mit der Fahrzeugeinteilung und anschließender Fahrzeugüberprüfung. Um 9:00 Uhr gab es erst einmal ein gemeinsames Frühstück, bei  dem unsere 35 Kameraden/innen noch mal richtig Kraft tanken konnten. Um 9.30 Uhr war es dann endlich so weit, der erste Alarmgong ertönte. 17 weitere „Alarmierungen“ folgten in den nächsten 23 Stunden.

Die Übungsszenarien richteten sich nach dem Einsatzspektrum einer Feuerwehr, wie z.B. Ölspuren, Verkehrsunfälle, Feuermeldungen, Brand- und Rettungseinsätze. So wurde z.B. ein Kind mit offener Unterarmfraktur verarztet, ein abgestürzter Fassadenkletterer versorgt und ein Kellerbrand gelöscht. Ferner gab es einen Verkehrsunfall mit zwei PKW’s und drei Verletzten, als Statisten stellten sich eine junge Mutter mit ihrem Kind zur Verfügung. Bei diesen Einsätzen wurde unseren Gruppenführern und natürlich  auch unserer Mannschaft  so einiges abverlangt, was sie aber immer mit Bravour meisterten.

Das Ziel unseres Übungstages war,  dass wir zum einem den Jungkräften eine Chance geben konnten, einmal alles unter realistischen Bedingungen zu üben. Zum anderen dient dieses Intensivtraining dem Zusammenhalt  innerhalb der Truppe.

Zuletzt möchte ich mich noch bei allen Trainern und natürlich unserer Mannschaft bedanken,  sowie bei den Firmen Brauerei Schweiger, BDW, Gienger, Preimeßer und der Heimleitung des AWO Seniorenzentrums, ohne die so eine große Übung nicht möglich gewesen wäre.

© by Feuerwehr Markt Schwaben '2021
Entries RSS Comments RSS Anmelden